Geschichte

Im Jahr 1947 weckte das grosse Interesse am Jubiläumsjahr "100 Jahre Schweizer Bahnen" auch die Gemüter von Eisenbahnfans in Aarau, welche sich regelmässig in der Umgebung des Bahnhofes trafen. Es wurde fachmännisch über die Konstruktionen von Lokomotiven, Wagen und auch Gebäuden diskutiert. Die Idee einen Modelleisenbahnclub zu gründen entstand.

In einem Tabakgeschäft in Aarau wurde mit Hilfe einer einfach gebastelten Modelleisenbahnlokomotive mit dem Hinweis "Wir gründen in Aarau einen Modelleisenbahnclub" und einem Inserat im Aargauer Tagblatt für die Gründung eines Modelleisenbahnclubs geworben.

Am 12. Januar 1949 fand mit 15 Mitgliedern im damaligen Restaurant Salmen die Gründungsversammlung statt und offizielles Gründungsdatum mit dem ersten Präsidenten A. Gattiker war der 17. Februar 1949. Kurz darauf folgte der Eintritt in den Schweizerischen Verband Eisenbahn-Amateur (SVEA).

Das erste Clublokal des Eisenbahn-Modellbau-Club Aarau befand sich zu dieser Zeit in der Malerwerkstatt der Strohfabrik Hegnauer in der Nähe der Aare.